Leitartikel

Zur Verwaltung seiner Infrastrukturen und touristischen Events gründete die Stadt Verviers 1999 einen Verband, der seit 2003 den Namen „Aqualaine“ trägt.

Derzeit sind das Woll- und Modezentrum (CTLM – Centre Touristique de la Laine et de la Mode) und das Bonvoisin-Gebäude, in dem unter anderem das Haus des Wassers (ME – Maison de l‘eau) sowie die für Besucher zugänglichen Depots von Solvent Belge untergebracht sind, Teil des Verbands Aqualaine. Im CTLM ist unter anderem das heimatkundliche Archiv der Stadt aufbewahrt (Dokumentationszentrum).

Seit rund fünfzehn Jahren richtet sich der Fokus auf die Gestaltung und anschließende Förderung von zwei ständigen Rundgängen: dem Rundgang „Wolle und Mode“ (im CTLM) und dem Rundgang „Wasserverlauf“ (im ME). Sonderausstellungen und Einzelveranstaltungen bereicherten im Nu diese Rundgänge.

Die Zeit ist nun gekommen, das bereits ausgearbeitete Programm durch die Zusammenarbeit mit örtlichen Tourismus-, Kultur-, Geschichts- und Unterhaltungsstrukturen zu unterstützen.

Aqualaine möchte sich mehr dem Tourismus aus der näheren Umgebung öffnen und die Besucher mit hochqualitativen Programmangeboten binden, die auf der aktiven Beteiligung der Einzelnen ausgerichtet sind.

Mit der Erneuerung seiner Website wurden Zeichen gesetzt. Kommunikation, Informationen über die thematische Besichtigungen, Workshops, Lehrgänge, Events sind nur einige der Kernpunkte, auf die sich künftig besondere Aufmerksamkeit richtet. Auch auf die Schaffung von Synergien, die von gemeinsam mit Partnern organisierten Aktionen ausgehen, wird unser Augenmerk gelenkt.

Aqualaine ist Teil der Vervierser Museumslandschaft und auch – vielleicht vor allen Dingen – des Viertels, in dem sich sein Sitz befindet; des Weiteren soll der Zusammenarbeit mit Kreativen aus Hodimont ein Vorrecht eingeräumt werden.

Größere Nähe, betreute Erprobung und Gestaltung, Zusammenarbeit bei touristischen Großevents sind Aqualaines Schlüsselkeime. Auf dieser neuen Website soll nicht nur unsere Begeisterung zum Ausdruck kommen, sondern vielmehr die Überzeugung, mit wir mit diesem Team „unseren“ Besuchern begegnen.

Michèle Corin

Direktorin.

Google Map